Klettern:

     
 Home
 Über uns
 Jahresprogramm

 Ski
 Klettern

 Hochtouren
 Kontakt
 Links






Kandel

 
Gesperrte Felsen  
 
Leider sind in unserer Region auch zahlreiche Felsen gesperrt worden. Wir weisen ausdrücklich daraufhin hin, dass es nicht mehr erlaubt ist, an diesen Felsen zu klettern !!  
   
Rappfelsen: ca. 26 Routen von III - VII+
Hexenstuhl: 10 Routen von III - VI
Riviera: 4 Routen von I - V+
Rappfelsen
   
Höllental:
Ein trauriges Kapitel für die "Klettererwelt" im Schwarzwald ist und bleibt das (sehr zu unserem
Leidwesen !!!)  immer noch existente "Kletterverbot" im Höllental.
Gewaltige, teils stark überhängende Felswände mit Riesendächern und den grössten Wandhöhen des gesamten Schwarzwaldes sind nun leider nur noch von historischem Wert. Einst wurde hier Klettergeschichte geschrieben -  heute ist nicht einmal der Zustieg zu DEN Felsen, die mit einer Wandhöhe von bis zu 200m imposant gen Himmel ragen, gestattet.
  In der guten alten (Kletterer-)Zeit durfte der geneigte Kletterer sein Transportmittel am Hirschsprung-Kiosk abstellen, von dort aus die Strasse überqueren, an der Stelle wo heute ein Schild (mit der Aufschrift: "Besteigen der Felsen Verboten") steht, auf einen Fussweg einbiegen und direkt Kurs auf den Paulketurm nehmen. An der Rückseite angelangt, wurde der Kamin erklettert und der luftige Gipfel des Paulketurms erreicht. Als Lohn der Mühen erhielt der Kletterer einen famosen Ausblick auf eine - wie wir Schwarzwälder zu sagen pflegen - "urige" Landschaft von recht alpinem Charakter. Der nachfolgende Eintrag ins Gipfelbuch war obligatorisch.
 
Hoellental


Hoellental

   
Simonswald:
Auch im Simonswälder Tal wurden zahlreiche Felsen gesperrt, so die Falkenwand, die Rabenfelsen bei Gütenbach wie auch die Felsen in der Teichschlucht.
Hoellental
   
Wildgutach:
Auch vor diesen versteckten machte das Kletterverbot keinen Halt. Geklettert wurde einst am Winkelfelsen, Hohwartsfelsen und dem Birkfelsen.
 
   
Am Feldberg wurde einst am Feldseefelsen und am Sturzvogelfelsen im Zastler Loch geklettert.  
   
Eine der schönsten Felswände des Schwarzwaldes befindet sich am Sarfenstein im Münstertal. Mit senkrechten 85m recht hoch, existierten verschiedene Routen mit mehreren Seillängen. Besonders spektakulär die Headwall mit Rissen wie sie sonst nur noch am El Cap' existieren. Am Gipfelgrat befinden sich mehrere solide Standhaken.  
     
  [Home] [Über uns] [Jahresprogramm] [Skitouren Südschwarzwald] [Ski] [Klettern] [Klettersteige] [Hochtouren] [Kontakt] [Links] [Gipfelbuch]